kOOL - Übersicht

Die Administrations-Software für Kirchen

kOOL - das Kirchen-Tool ist eine Software, die speziell für die Bedürfnisse von Kirchen entwickelt wurde. kOOL übernimmt Ihre Kirchen-Administration dank einem umfassenden, über Jahre in vielen verschiedenen Kirchen erprobten und laufend erweiterten Funktionsumfang.

Zu den kOOL-Modulen gehören eine ausgereifte Adressverwaltung, Terminplanung/Agenda, Reservationen (Räume, Technik), Diensteinteilung (Einsatzplan), Präsenzlisten, Spendenverwaltung sowie Gruppen E-Mails. Die Module sind miteinander verknüpft und arbeiten eng zusammen. Wählen Sie je nach den Bedürfnissen Ihrer Kirche das kOOL-Gesamtpaket oder nur einzelne Module aus.

kOOL ist webbasiert und daher unabhängig von einem Arbeitsplatz von überall her bedienbar - was gerade bei Kirchen mit vielen (oft freiwilligen) Mitarbeitern ein grosser Vorteil ist.

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen kOOL-Module oder probieren Sie kOOL gleich selber aus: kOOL-Demo.

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen

Für einen einwandfreien Betrieb von kOOL benötigen Sie

  • Computer mit Windows, Mac, Linux, ...
  • Internetanschluss (Breitband empfohlen)
  • Webbrowser (Firefox, Internet Explorer)

Empfohlen wird der Einsatz des kostenlosen Browsers Firefox oder Google Chrome. Unterstützt wird aber ebenfalls der Internet Explorer von Microsoft.

Jeder andere moderne Browser sollte für kOOL eingesetzt werden können. Für weitere Browser kann LAUPER COMPUTING aber keine Garantie übernehmen: Opera, Safari, Konqueror, usw.

Sicherheit

Sicherheit

Die Sicherheit hat in kOOL höchste Priorität, damit Ihre Daten nicht in falsche Hände geraten. Dazu werden unter anderem folgende Massnahmen getroffen:

  • SSL-Verschlüsselung: Sämtliche Daten werden vor dem Senden von Ihrem PC zum kOOL-Server und umgekehrt mittels neuster Technologie asynchron verschlüsselt. Dazu wird der aktuelle SSL-Standard verwendet, der ebenfalls bei Online-Banking oder Buchungsapplikationen verwendet wird.
  • Verschlüsselte Passwörter: Sämtliche Passwörter rund ums kOOL werden nur in verschlüsselter Form gespeichert.
  • SQL-Injection: Eine weit verbreitete Angriffsmethode, die sogenannte SQL-Injection, wird in kOOL durch entsprechende Programmier-Massnahmen konsequent unterbunden.
  • Cross-Site-Scripting (XSS): Diese Angriffsmethode wird in kOOL durch entsprechende Programmier-Massnahmen konsequent unterbunden.
  • Backup: Jede Nacht werden sämtliche Daten rund um kOOL verschlüsselt auf einen externen Server übertragen und dort einen Monat lang aufbewahrt.